Designsofas: Sofas von modernem und zeitgenössischen Design | Molteni&C
Wechat

Sofas

Einladend, hauptdarstellerisch, unkonventionell: Es gibt viele Ausdrucksformen von Polstermöbeln und Molteni&C kennt sie alle. Modern, elegant und nach Design, die Sofas unserer Kollektionen können eine Ambiente unverzüglich prägen oder abrunden. Dies ist der Verdienst von Designern wie Ferruccio Laviani aus Cremona, der einfache und klassische Formen bevorzugt. Beispielhaft dafür ist Hi-Bridge, eine ganze Familie finiter und erweiterbarer Polstermöbel, bei denen die Kissen eine grundlegende Rolle spielen: Deren Anordnung gestaltet nämlich ein immer anderes Rückenlehnprofil. Die Vielseitigkeit von Hi-Bridge überträgt sich auch auf Freestyle, ein erweiterbares System mit Polsterung aus Polyurethanschaumstoff mit hohem Auftrieb und variabler Dichte; es besteht die Auswahl zwischen klassischen oder flachen Armlehnen sowie Inseln, Rückenlehnen verschiedener Abmessungen und vielfältigen Bezugsstoffen. In Anknüpfung an eine alte Werbung kann man sagen, das für große Räumlichkeiten auch große Sofas dienlich sind, besser noch wenn modern und designorientiert: Die neue Kollektion Large präsentiert deren verschiedene, alle mit Sitzkissen mit wärmesensiblem und selbstmodellierendem Schaumstoff neuster Generation. In Italien und zugleich in London treffen wir die Polstermöbel von Rodolfo Dordoni, unterteilt in zwei große Familien: Die erste ist Chelsea mit einladenden Polstermöbeln aus Kernholz und mit Gänsedaunenkissen, die kürzlich durch ein Sofa, einen Sessel und eine Stellbank bereichert wurde, um gemeinsam ein der Konversation förderliches Ambiente zu bilden. Die zweite ist Camden, geprägt durch essentielle Linien und verschieden hohe Rückenlehnen; etwas fürs Auge, aber auch technisch versiert, dank der differenziert geschichteten Schaumstoffe. Doch das Sofa par excellence trägt mindestens einen weiteren Namen, nämlich den von Hannes Wettstein, der für Molteni&C Reversi entwarf, eine Kollektion unglaublich vielseitiger erweiterbarer Polstermöbel (dank der in drei Positionen verstellbaren Rückenlehnen). Der modulare Aufbau wird auch von Turner gewährleistet, während das Sofa und der Sessel Lido vor allem durch die klassischen, weichen Formen bestechen mit vollständig abziehbaren Bezügen aus Stoff oder Leder. Das Studio Wettstein unter der Leitung von Stephan Hürlemann, alteingesessener Sozius von Hannes, entwarf im Nachhinein Reversi '14 und Reversi XL mit großzügigen Armlehnen und hochtechnologischen Polsterungen. Sloane von Molteni Design ist ein erweiterbares Programm extrem dynamischer Sitzgelegenheiten für häusliche Inseln nach Maß; der Kreativdirektor Vincent Van Duysen entwarf dagegen Paul, eine Familie moderner, doch zugleich vertrauter, rationaler Polstermöbel mit geradlinigen und über Eck angeordneten Sofas, Inseln und Chaiselongues. Wer nach Solitärmöbeln in der Rolle des Protagonisten sucht, tut gut an der Auswahl von Breeze von Matteo Nunziati, ohne jegliches überflüssige Element. Oz, von Nicola Gallizia, ist dagegen ein Schlafsofa neuartiger Konzeption, vollständig abziehbar und mit verschiedenen Sitztiefen. Nun noch ein Sprung zu Foster + Partners, die mit Still eine Polstermöbelserie mit geradlinigem Grundriss entwerfen, zu der sich eine „gewundene“ Version zur raummittigen Platzierung gesellt (wörtlich und metaphorisch). Wir beenden unsere Reise mit einem Designersofa, das wichtige internationale Auszeichnungen erfahren hat: SKiN, von dem französischen Designer Jean Nouvel, mit einem röhrenförmigen Stahlgestell und lasergeschnittenem Kernlederbezug, das 2008 mit dem Red Dot Award Best of the Best, ADI Index und ELLE DECOR Design Award ausgezeichnet wurde.

Um über Produkte, Neuheiten und Events der Molteni-Gruppe immer auf dem Laufenden zu sein

    Select your country