Wechat
Piroscafo

teilen:

News | Schränke

Molteni&C präsentiert zum 30-jährigen Jubiläum eine neue Version des Piroscafo. Eine neue Fassade, lackiert in einem warmen Spice-Farbton mit Innenausstattung aus Eukalyptusholz; ein Klassiker in einer neuen modernen Version, ohne seine ursprüngliche Bestimmung als rigoroses, aber funktionales Möbel zu verraten.

Design von Aldo Rossi
Luca Meda

Technische Spezifikationen

Um die Entstehungsgeschichte dieser originellen Wohnarchitektur zu ergründen, müssen wir in die Vergangenheit reisen.

An einem kalten Nachmittag gehen zwei Freunde, Luca Meda und Aldo Rossi, durch das Centro Fontivegge, Regierungspalast der Region Umbrien. Die beiden unterhalten sich angeregt, halten aber plötzlich inne, als sie die große grüne Glasfassade neben dem Schlot der ehemaligen Perugina sehen, ein wahres Relikt des Industriezeitalters. Da die bahnbrechende Intuition: die Fassade des Gebäudes aufgreifen und sie in ein Möbelstück aus Glas verwandeln!

In nur wenigen Monaten wird aus der Intuition Wirklichkeit. Auf dem Salone del Mobile 1991 wurden 4 große Kompositionen präsentiert, zwei mit weißer Fassade und zwei in preußischem Grün, die als Blickfang inmitten des Standes von Molteni&C dienten. Nach einer Eingebung von Luca Meda empfing 1993 auf dem Salone del Mobile ein gigantisches, 13 Meter langes Piroscafo mit roten und schwarzen Schornsteinen wie ein echtes Dampfschiff die Besucher.

Es wird ein einschlägiger Erfolg, der nun schon dreißig Jahren währt.

Design von

Aldo Rossi

Aldo Rossi (Mailand, 3. Mai 1931 – Mailand, 4. September 1997) war einer der herausragendsten italienischen Architekten der 80er Jahre im 20. Jahrhundert. Die Zusammenarbeit mit der Molteni-Gruppe steht für die Evolution von Aldo Rossi vom Meisterarchitekten zum Industrial Designer. Er war Autor von Modellen und Inneneinrichtungen für das Museum von Maastricht, das Theater Carlo Felice in Genua und den Wiederaufbau des Theaters La Fenice in Venedig. Aldo Rossi entwarf Objekte, die zu wahren Stilikonen im 20. Jahrhundert wurden.

Komplette Biographie
Aldo Rossi

"Es mag elitär sein, aber je mehr ich die Welt bereise, desto eher empfinde ich deren Bürger zu sein und kehre zur Ursprünglichkeit der Dinge zurück"

Aldo Rossi

Design von

Luca Meda

Luca Meda schrieb ein wichtiges Kapitel der italienischen Unternehmensgeschichte und leistete unter passioniertem und totalen Einsatz einen einschlägigen Beitrag zu der Projektkultur in der Molteni-Gruppe. Er war beispielhaft für die perfekte Symbiose von Kreativität und Wirtschaft, von Kunst und Industrie: Quasi ein Paradox für einen Designer, der es liebte zu zeichnen und dabei stets den Bleistift mehr als andere Instrumente nutzte, um die Realität zu beschreiben und neu zu erfinden. Ab Ende der 70er widmet sich Luca Meda dem Design und der Serienkonstruktion und entwirft einige Möbelserien, die zu regelrechten Stilikonen wurden, wie den Bücherschrank Piroscafo zusammen mit Aldo Rossi, die Stühle Zim und Ho, den Armlehnstuhl Vivette, das Sofa Primafila, das Programm 505 und das System Pass.

Komplette Biographie
Luca Meda

"Die Einfachheit ist nicht gut an sich, aber es gibt eine Einfachheit, die aus den Bemühungen von Generationen entsteht."

Luca Meda

Piroscafo

Technische Spezifikationen

Technical drawings

Produkte in Kombination

Um über Produkte, Neuheiten und Events der Molteni-Gruppe immer auf dem Laufenden zu sein

    Select your country